· 

U16 scheitert im Viertelfinale

In dieses Viertelfinal Rückspiel musste der UBC versuchen, einen 23 Punkte Defizit vom ersten Match aufzuholen. Dementsprechend drückte St. Pölten von Beginn an aufs Tempo, jedoch die Oberwarter spielten das selbst sogar noch besser mit - 8:21 nach den ersten 10 Minuten.

Im zweiten Abschnitt legte sich die Nervosität der Gastgeber beim Abschluss langsam und einige schöne Aktionen konnten in Punkte umgesetzt werden, die Gunners behielten aber die Kontrolle über das Spiel –  Halbzeitstand 23:39.

Auch wenn der Auftsieg fast schon utopisch war, das Spiel hatte der UBC noch nicht aufgegeben. Mit einer unglaublichen Energieleistung und tollem Teambasketball kämpften sich die jungen St. Pöltner in Minute 36 auf 2 Punkte heran, der folgende Layup zum Ausgleich rollte vom Ring. Danach war wieder Oberwart am Zug und baute die Führung bis zur Viertelpause wieder auf 8 Punkte aus (47:55).

Es blieb weiter ein Spiel auf Augenhöhe, einen kleinen Run der Gunners konnte der UBC abermals kontern, näher als auf 4 Punkte kamen die Niederösterreicher aber nicht mehr heran. Am Ende eines temporeichen und hochklassigen Spiel 2 Stand der 62:68 Erfolg der Oberwart Gunners.

Im Endeffekt qualifizierten sich die Burgenländer somit souverän und hochverdient für das Final Four Turnier.

 

UBC St. Pölten: Oberwart Gunners 62:68 (8:21, 23:39, 47:55)

 

Kurt Leitner (Headcoach Oberwart Gunners):

„St. Pölten war der erwartete schwierige Gegner, wir haben es trotzdem geschafft zu gewinnen. Gratuliere an den UBC für die Nachwuchsarbeit und vielleicht sehen wir uns nächstes Jahr wieder:“

 

Felix Jambor (Headcoach UBC St. Pölten):

Zuerst einmal Gratulation an die Oberwart Gunners zum verdienten Aufstieg und ein Dankeschön für diese intensive und schöne Playoffserie. Ich bin heute stolz auf meine Mannschaft, welche Reaktion sie trotz der schwierigen Ausgangslage gezeigt hat. Wir haben bis zum Schluss als Team zusammengehalten, gefightet und schönen Basketball gezeigt. Mehr kann ich von so jungen Spielern nicht verlangen als Trainer. Wir hatten unsere Chance Spiel 2 zu gewinnen, unsere Gäste waren am Ende jedoch das abgeklärtere Team.“

 

Scorer Oberwart Gunners:

AbouAhmed M. 20, Blazevic S. 19, Reiterer S. 7, Mader V. 6, Cortie S. 6, Jankovits J. 4,  Brindlinger F. 4, Tanzcos D. 2, Köppl F., Grasmuk L., Popovic M., Horn R.

 

Scorer UBC St. Pölten:

Angerbauer F. 30, Harms D. 17, Hussain J. 10, Hintenaus S. 3, Hirsch M. 2, Obradovic M., Ziegler V., Steidl P., Rentmeister K., Schütz M., Zumberi E.