· 

UBC scheitert im Viertelfinale

Das Spiel startet schwungvoll auf beiden Seiten. Beide Teams starten offensiv sehr stark in das Spiel. Schnell gehen die St. Pöltner mit 11:5 in Führung.  Früh in diesem Spiel kassieren sowohl Christoph Astl als auch Martin Speiser das 2. persönliche Foul.

Der UBC geht kurz nach Viertelbeginn im zweiten Viertel mit´plus 11 in Front. Die Jennersdorfer geben aber nicht auf und versuchen mit schnellen Aktionen die St. Pöltner Defensive zu brechen. Mit noch knapp 5 Minuten im zweiten Viertel kassiert der stark aufspielende Paul Koroschitz sein 4. Foul. Der UBC lässt sich aber dadruch nicht aus dem Rhythmus bringen und Andi Bauch bringt die Niederösterreicher in Folge mit einem Dreier mit 15 Punkte in Fornt. Kurz vor der Halbzeitpause kommen die Jennersdorfer besser in Fahrt und können innheralb einer Minute den Rückstand auf 8 Punkte verringern.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit entwickelt sich ein hartes und spannendes Spiel zwischen beiden Teams. Nach drei gespielten Minuten bringt Jandrasits die Jenenrsdorf wieder in Führung. Die St. Pöltner finden kein Mittel gegen die aggressive Defensive der Burgenländer. Martin Speiser ist es, der die St. Pöltner wieder auf Minus 2 heranbringt. 2 Minuten vor dem Ende des 2. Viertels kochen die Emotionen über und die Bank der Blackbirds kassiert ein technisches Foul.

Die Jennersdorfer übernehmen zu Beginn des vierten Viertels wieder das Kommando und können den Vorsprung wieder ausbauen. Die St. Pöltner geben sich aber nicht auf und nehmen den Kampf an. 5 Minuten vor dem Ende führen die Blackbirds mit plus 8. Schlussendlich können sich die Jennersdorfer mit 72:59 durchsetzen. 

 

Auf diesem Weg möchten wir uns bei allen Sponsoren, Fans und Helfer für die Unterstützung bedanken!