Bittere Niederlage gegen die Wolves!

WM6_3648 Kopie.jpg-UBC St. Pölten

Die Zuseher erleben in der Anfangsphase ein flottes Spiel beider Teams. Die St. Pöltner erwischen den besseren Start und gehen 9:5 in Führung. Obermann versenkt 2 Dreier in Folge und Steven Kaltenrbunner beweist flinke Finger in der Defensive. Die Wiener leisten sich im ersten Viertel zu viele Turnover. DieSt. Pöltner können sich einen 20:8 Vorsprung erspielen. Vorallem von Downtown treffen die St. Pöltner sehr stark.

Das zweite Viertel beginnt wie das erste. St. Pölten gibt den Ton an und die Wolves leisten sich schnelle Ballverluste. Den St. Pöltner gelingt es den Vorsprung zu verwalten. 2 Minuten vor der Halbzeitpause legen die Wolves einen Run hin und kommen bis auf 5 Punkte an die Hausherren heran. Jonas John bringt die Timberwolves im Alleingang auf 2 Punkte heran.

in der zweiten  Halbzeit befinden sich beide Mannschaften auf Augenhöhe.  Immer wieder ist es Hannes Obermann, der für St. Pölten jenseits der Dreierlinie scort, aber die Wolves haben immer das richtige Rezept. DAS Spitzenspiel der 2. Bundesliga bietet alles. Jetzt können sich die St. Pöltner wieder um 8 Punkte absetzen. Die Timberwolves geben sich aber nicht geschlagen und können wieder auf 4 Punkte herankommen. Die St. Pöltner erweisen sich weiterhin als sehr treffsicher von jenseits der Dreierlinie.

Obermann macht auch im 4. Viertel weiter wo er aufgehört hat, er trifft und trifft und trifft.4 Minuten vor dem Ende führen die St. Pöltner mit plus 5. Beide Mannschaften bieten den Zusehern eine wahre Schlacht. Jonas John gleicht für seine Mannschaft 2:34 zum 77:77 aus. Eine MInute vor Schluss führen die Wolves. Die Wolves spielen in einer spannenden Schlussphase den Sieg nachhause.