Klarer Sieg zum Playoff Beginn!

WM4_3496 Kopie.jpg-UBC St. Pölten

St. Pölten eröffnet das Spiel sehr druckvoll. Zum ersten Mal in dieser Saion kann der Meister auf seinen gesamten Kader zurückgreifen. In den ersten Minuten agieren beide Teams sehr nervös. Beide Teams treffen zu Beginn die Würfe nicht. Es entwickelt sich ein sehr ausgeglichenes Spiel. Ein erstes Highlight setzt Eric Schranz, der nach einem Zuspiel von Bauch krachend dunkt. Danach fallen bei beiden Teams die Trefferquoten.

Der Beginn des zweiten Viertels verläuft sehr ausgeglichen. KOS versucht immer wieder über Erculj zum Erfolg zu kommen. Beide Teams liefern sich einen harten Schlagabtausch. Der UBC kann sich in der Mitte des Viertels um 4 Punkte absetzen. Bei KOS reißt ein wenig der Faden und die Klagenfurter können hauptsächlich über Freiwürfe punkten. Schlussendlich geht der UBC St. Pölten mit einem 6 Punkte Polster in die zweite Halbzeit.

St. Pölten kommt mit schnellen 4 Punkten aus der Kabine. Immer wieder ist es Speiser, der bei St. Pölten erfolgreich ist. Danach ziehen die St. Pöltner die Defensive an und können die Klagenfurter zu einigen Turnover zwingen, die Speiser alle verwertet. Mit unglaublicher Defensive spielen sich die St. Pöltner in einen wahren Rausch und ziehen auf plus 21 davon.

St. Pölten dominiert das Spiel, muss aber Diesner nach einem Foul von Strazar verletzt vorgeben. Nach seinem zweiten unsportlichen Foul ist das Spiel für Papic beendet. St. Pölten verwaltet den Vorsprung und zwingt die Klagenfurter immer mehr an die Linie. Schlussendlich gewinnen die St. Pöltner souverän und stellen auf 1:0.